Augentropfen II


Herr Terrier braucht Tropfen… Teil II

 Vor einigen Tagen habe ich ja schon kurz (und unter wenig mitfühlenden Kommentaren von euch) darüber berichtet, dass der kleine Terrorist jeden Morgen Augentropfen braucht.
Nun, es ist Besserung in Sicht: ich habe von ca. 40 Minuten auf 15 für beide Augen verkürzt.
So Pi mal Daumen. Auch nicht immer. Hin und wieder auf jeden Fall....
Gestern dann der Supergau.
Ich im Bad,
die Hände voll mit Pferdesalbe (die eigenen Zipperlein werden ja auch nicht weniger),
Hund schmeißt sich schon mal in vorauseilendem Gehorsam quiekend auf den Rücken (seit wann eigentlich erkennt er das Tropfenfläschen nicht mehr?),
ich beuge mich mit säuselndem und, wie ich meine, beruhigendem  Ton zu ihm runter,
will mir die Haare aus dem Gesicht wischen…

uuuuuuuuuuuuuuaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhh!!!

 Hat hier schon mal jemand versucht, sich Pferdesalbe aus dem Auge zu waschen?

 Ich hab mich schon mit Bruno gemeinsam in der Blindenschule gesehen.
Er mit den Punkten auf dem Geschirr, ich mit dem weißen Stock!

 Immerhin hat der Hund aufgehört zu quieken.
Blick sagte: jetzt weißt du, wie das ist!